Die künstlerisch-wissenschaftliche Doktoratsschule der Kunstuniversität Graz

KUG Logo und Link zur Kunstuniversität Graz

Termine

2017

Oktober

18.-20. Oktober 2017
Konzert und Vortrag von Deniz Peters auf dem Artistic Research Forum des NARP, Fredrikstad

Deniz Peters eröffnet das Artistic Research Forum des Northern Artistic Research Programme NARP, Fredrikstad, 18.-20. Oktober 2017, mit einem Konzert in der "Black Box" der Norwegian Theatre Academy am 18. im Duo mit Simon Rose. Anschließend hält er am 19. ein einstündiges Lecture-Recital zu Inhalt und Ergebnissen seines künstlerisch-wissenschaftlichen Forschungsprojekts Emotionale Improvisation FWF/PEEK:AR188..

Alumnus Dr. art. Gerriet K. Sharma:
Berufung auf Gastprofessur am Elektronischen Studio der TU Berlin

Gerriet K. Sharma wurde ein Jahr nach seinem Rigorosum auf die Edgar Varèse Gastprofessur am Elektronischen Studio der TU Berlin von einem Gremium der TU, UdK, des RBB und DAAD berufen. Er wird dort theoretisch und praktisch das Thema seiner Dissertation „Komponieren mit skulpturalen Klangphänomenen in der Computermusik“ vermitteln und ein umfangreiches Konzert- und Lecture-Programm absolvieren..

September

14. September 2017
Best-Practice Präsentation von Deniz Peters auf dem "Art and Research Funding" Vernetzungstreffen der SAR und des FWF, Universität für angewandte Kunst Wien

Auf Einladung der Society of Artistic Research präsentiert Deniz Peters sein künstlerisches Forschungprojekt Emotionale Improvisation als "Best Practice" Beispiel am 14.9.2017 auf dem "Art and Research Funding" Vernetzungstreffen der SAR und des FWF, 14.-15. September 2017, Universität für angewandte Kunst Wien.

Mai

30. Mai 2017
Joel Diegert - Exploring the Extended Saxophone
New works for Saxophone and Live Electronics

Saxophonist Joel Diegert präsentiert neue Werke für Saxophon und Live-Elektronik, die im Rahmen seines künstlerisch-wissenschaftlichen Doktoratsstudiums an der KUG entstanden sind. Dabei wird Live-Elektronik als Erweiterung des Instruments erforscht - nicht nur im Sinne einer Vergrößerung der Möglichkeiten der Klangerzeugung, sondern auch in Hinblick auf potentielle Veränderungen der Aufführungspraxis, die dadurch hervorgebracht werden.
Die Stücke wurden in enger Zusammenarbeit mit der Komponistin und Doktorandin Artemis Gioti und mit dem Komponisten Adriàn Artacho Bueno entwickelt.
19.00 Uhr im CUBE, IEM, Inffeldgasse 10/3, Graz.

2.-29. Mai 2017
Mairesidenzen der Künstlerisch-wissenschaftlichen Doktoratsschule

Die künstlerisch-wissenschaftliche Doktoratsschule veranstaltet eine Forschungsresidenz für ihre Doktoranden. Programm der Mairesidenzen 2017.

29. Mai 2017
Signale Soirée im CUBE des IEM der Kunstuniversität Graz

Die Doktorandin Susanne Fröhlich tritt in einen künstlerisch-wissenschaftlichen Dialog mit Constantinos Miltiades (Institute of Architecture and Media, TU Graz). 18:00 Uhr CUBE, IEM, Inffeldgasse 10/3, Graz.

23.Mai 2017
Konzert im esc Medien Kunst Labor Graz

Die drei StipendiatInnen der Mairesidenzen - Joel Diegert, Roxanne Dykstra und Susanne Fröhlich - spielen gemeinsam ein Konzert mit anschließender Diskussion. 19 Uhr, esc Medien Kunst Labor, Bürgergasse 5, Graz. In Concert: Artistic Research in Practice.

15. Mai 2017
Reihe: "Focus on Artistic Research", Künstlerisch-wissenschaftliche Doktoratsschule

Jonathan Impett (Orpheus Institute, Ghent) hält einen Gastvortrag mit dem Titel "Artistic Research and the Contemporary Musician" um 19 Uhr, Konzertsaal E 10, Reiterkaserne, Leonhardstraße 82-84, Graz.

19. Mai 2017
Reihe: "Focus on Artistic Research", Künstlerisch-wissenschaftliche Doktoratsschule / Institut für Musikästhetik, KUG.

David Horne (Manchester) hält einen Gastvortrag mit dem Titel "The Nature of Instruments as a Paradigm for Artistic Research", 14 Uhr, Palais Meran, EG 24, Leonhardstraße 15, Graz.

April

27. April 2017
SpeedTalk auf der FWF-Roadshow, Graz

Dr. Deniz Peters stellt im Rahmen der FWF-Roadshow 2017 sein künstlerisch-wissenschaftliches Forschungsprojekt "Emotionale Improvisation" (FWF:AR188) in einem der 8 SpeedTalks vor.

März

16.-17.März 2017
Festival und Symposium Interference#4, Malmö (SWE)

Dr. Deniz Peters spielt am 16.3. ein Konzert, hält am 17.3. einen Vortrag über Ergebnisse seiner künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung und unterrichtet am 17.3. zusätzlich ein DoktorandInnenseminar auf dem 4. Interference-Festival am InterArts Centre Malmö.

13. März 2017
Museum Piano Gallery und Royal Academy of Music, London

Doktorandin Dorothea Seel hält ein Lecture-Recital (Museum Piano Gallery, 15:30 Uhr) und eine Meisterklasse (Royal Academy of Music, 18-21 Uhr) zum Thema 'Romantische Flöte'.

Februar

22. Februar 2017
Orpeheus Doctoral Conference: Traditions - Transitions, Orpheus Institut, Ghent (BEL)

Doktorandin Roxanne Dykstra hält einen Vortrag zu dem Thema "Transitions in Transcriptions: To Transcribe and/as to Interpret".

Januar

27.-29. Januar 2017
Exploratorium Berlin, Symposium 'Empathie und das musikalische Gegenüber in der Improvisation'

Dr. Deniz Peters stellt seine künstlerische Forschung auf dem 2. Symposium "Empathie und das musikalische Gegenüber in der Improvisation" (Exploratorium Berlin vom 27.-29.1.2017) im Hauptvortrag "Musikalische Empathie" vor. Dem Symposium ist ein öffentliches Konzert (Lecture-Performance mit Diskussion) von Dr.Peters im Trio mit Bennett Hogg und Sabine Vogel am 27.1. um 20 Uhr vorgestellt.


Archiv: 2016

Dezember

14. Dezember 2016
Meisterkurs 'Romantische Flöte'

innerhalb der Lehrveranstaltung von Doktorandin Dorothea Seel, "Aufführungspraxis der Flöte im 19. Jahrhundert“, Mozarteum Salzburg in Kooperation mit dem Tiroler Landesmuseum, Ferdinandeum.

7.-11. Dezember
Kunstuniversität Graz, Festival und Symposium 'Blockflöte 20/21'

Doktorandin Susanne Fröhlich hält einen Vortrag mit dem Titel: "Der Helder-Tenor" (9.Dezember, 10 Uhr) und betreut außerdem einen Workshop.

November

Veröffentlichung von Deniz Peters

Der Text "Six Propositions on Artistic Research" erscheint in Kürze unter der Herausgeberschaft von Robert Burke und Andrys Onsman im Sammelband Perspectives of Artistic Research in Music (Lexington Books). Frans de Ruiter (Universität Leiden) hat das Buch begutachtet und schreibt: “This book enters the core of artistic research [...]. Artistic research is explained from within experimentation, exploration and discovery, unraveling intentions, processes, outcomes and dissemination of research in and through musical practice. It asks the difficult but necessary questions[…]. It is a must for any artist/researcher.”

17.November 2016
TH Köln (DE), Karl Schüssler-Saal, Campus Deutz

Aufführung der Klanginstallation 'mirage' von Alumnus Gerriet K. Sharma.

15-17. November 2016
Norwegische Musikakademie (N), Symposium 'Unfolding the Process II - Artistic Research in Evolution'

Alumnus Valentin Gloor hält einen Gastvortrag auf dem Symposium am Arne Nordheim Zentrum für künstlerische Forschung (NordART), Oslo.

Oktober

6-9. Oktober 2016
ARTikulationen, ein Festival und Symposium an der Kunstuniversität Graz

ARTikulationen ist das jährliche Symposium und Festival der künstlerisch-wissenschaftlichen Doktoratsschule. Bitte folgen Sie dem obigen Link für weitere Informationen.

28.Oktober - 1. November 2016
Internationaler Meisterkurs 'Baroque&Classical', Stift Stams

Barocksolisten München, Leitung: Dorothea Seel.

Juli

Donnerstag, 14. Juli 2016
Bath Spa University (GB), 'Performance Studies Network Conference'

Doktorandin Susanne Fröhlich hält einen Vortrag über ihre Forschung bei der 'Performance Studies Network Conference' der Bath Spa University (UK).
Titel des Vortrags: "The recorder in the 21st century"

Juni

Sonntag, 5. Juni 2016
45. Symposium der Voice Foundation, Philadelphia (US)

Alumnus Alexander Mayr hält einen Vortrag zu dem Thema 'Investigating the Voce Faringea: Physiological and Acoustic Characteristics of the Bel Canto Tenor’s Forgotten Singing Practice' beim 45. Symposium der Voice Foundation in Philadelphia (1.-5. Juni 2016).

Montag, 6. Juni 2016, 15.30-17.45 Uhr
Kunstuniversität Graz, Reiterkaserne, Leonhardstrasse 82-84/I, A-8010 Graz

Internes Ereignis für unsere DoktorandInnen: Seminar zu "Konzepte, Planung und Schreibpraxis in der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung" (Dozentin Dr. Barbara Lüneburg).

Dienstag, 7. Juni 2016, 20 Uhr
Open Cube, IEM der Kunstuniversität Graz, Inffeldgasse 10/III, 8010 Graz

Doktoratskandidat Joel Diegert spricht über "Musik für Saxophon und interaktive Live-Elektronik" und gibt ein Konzert mit Musik von Germán Toro-Perez, Naoki Sakata, Takuto Fukada, Adrián Artacho und Joel Diegert.

Freitag, 17. Juni 2016, 20 Uhr
New York Electroacoustic Music Festival 2016, Abrons Arts Centre an der Upper Eastside, New York, USA

Doktoratskandidat Gerriet Sharma führt seine Komposition grrawe auf, die Teil seiner künstlerischen Forschung im Rahmen seiner Doktorarbeit ist.




"Weil die Dinge im Fluss bleiben müssen..." von Doktorand Hannes Dufek, Ensemble Platypus


Archiv: 2016

Mai

Montag, 9. Mai 2016, 15.30-17.45 Uhr
Donnerstag/Freitag, 12./13.5.Mai 2016,
Montag, 23. Mai 2016, 15.30-17.45 Uhr
Kunstuniversität Graz, Reiterkaserne, Leonhardstrasse 82-84/I, A-8010 Graz

Internes Ereignis für unsere DoktorandInnen: konservatorium mit Jens Badura, Seminar zu "Konzepte, Planung und Schreibpraxis in der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung" (Dozentin Dr. Barbara Lüneburg).

April

Donnerstag, 22. April 2016, 10.30-12.00 Uhr
Mumuth, KUG, Graz, zur Österreich weiten "Langen Nacht der Forschung"

DoktorandInnen Susanne Fröhlich, Antanina Kalechyts, Gerriet Sharma and Dorothea Seel stellen Posterpräsentationen zu ihrer Forschung aus.
Dr. Barbara Lüneburg, Senior Scientist der künstlerisch-wissenschaftlichen Doktoratsschule präsentiert die interaktive audiovisuelle Installation "Read me" und ein Poster im Rahmen ihres künstlerischen Forschungsprojektes "TransCoding- From 'Highbrow Art to Participatory Culture".

Mittwoch, 13. April 2016, 10.30-12.00 Uhr
Palais Meran, Kleiner Saal, KUG, Graz, Institut 15-Alte Musik und Aufführungspraxis

Doktorandin Susanne Fröhlich hält einen Vortrag über den Stand ihrer Forschung zu der Blockflöte Helder-Tenor.

Montag, 11. April 2016, 15.30-17.45 Uhr
Montag, 25. April 2016, 15.30-17.45 Uhr
Kunstuniversität Graz, Reiterkaserne, Leonhardstrasse 82-84/I, A-8010 Graz

Internes Ereignis für unsere DoktorandInnen: Seminar zu "Konzepte, Planung und Schreibpraxis in der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung" (Dozentin Dr. Barbara Lüneburg).

März

Wir gratulieren unserem Doktoranden Ricardo Eizirik zum 2. Preis beim 61. Kompositionspreis der Stadt Stuttgart/Deutschland. Ausgezeichnet wurde er für seine Komposition "junkyard piece I".

Samstag, 12. März 2016
Mozarteum Salzburg (A), Konferenz 'European New Music Festivals as Agorai'

Dr. Barbara Lüneburg, Senior Scientist der künstlerisch-wissenschaftlichen-Doktoratsschule, gibt ein Lecture Recital über ihre Forschung zur Kollaboration zwischen Performern und Veranstaltern auf der Konferenz 'European New Music Festivals as Agorai' in Salzburg.
Titel des Vortrags: "The Artist-Promoter Relationship- necessary evil or creative potential?"

Februar

Mittwoch, 24./25. Februar 2016
Orpheus Institute, Ghent (Belgien), ORCiM Seminar 2016 'Performance, Subjectivity and Experimentation in Artistic Research'

Dr. Deniz Peters, Senior Scientist der künstlerisch-wissenschaftlichen Doktoratsschule, hält einen Keynote Vortrag beim ORCiM Seminar 2016 'Performance, Subjectivity and Experimentation in Artistic Research'.
Titel des Vortrags: "Out of the Self – Into the Musical Other: Improvisation as an Artistic Inquiry into Subjectivity, Empathy, and Instrumentality"

Januar

Sonntag, 31. Januar 2016 | 15:00 Uhr
Rokokotheater Schwetzingen

Doktorand Terry Wey singt die Rolle des 'Jarba' in der Oper DIDONE ABBANDONATA von L.Vinci/G.F.Händel, Dirigent: Wolfgang Katschner, Regisseur: Yona Kim, Philharmonisches Orchester Heidelberg. Bitte konsultieren Sie auch Terry Weys persönliche Website für seine laufenden künstlerischen Auftritte.

Sonntag, 24. Januar 2016 | 17 Uhr
Ultraschall Festival Berlin

Dr. Barbara Lüneburg, Senior Scientist der künstlerisch-wissenschaftlichen Doktoratsschule, präsentierte ihre neue, multimediale Komposition "Slices of Life-The Shirt" in ihrem Solorecital beim Ultraschall Festival, Berlin. Die Komposition ist Teil ihres künstlerischen Forschungsprojektes "Transcoding–From 'Highbrow Art" to Participatory Culture"

14.-16. Januar 2016
Kunstuniversität Graz, Reiterkaserne, Leonhardstrasse 82-84/I, A-8010 Graz

Seminar zur "Künstlerischen Forschung in Theorie und Praxis" mit den Dozenten Dr. Jens Badura und Dr. Deniz Peters. (Internes Ereignis für unsere DoktorandInnen).

11.Januar 2016
Atlászo Háng Festival Budapest (HU)

Ensemble Platypus führt eine neue Komposition des Doktoranden Hannes Dufek beim Atlászo Háng Festival in Budapest auf (FUGA, Petőfi Sándor utca 5,H-1052 Budapest)


Archiv: 2015

November

13.-15. November 2015
Artistic Needs & Institutional Desires

Das Managementteam der künstlerisch-wissenschaftlichen Doktoratsschule, vertreten durch Prof. Dr. Ulf Bästlein, Dr. Barbara Lüneburg und Dr. Deniz Peters, nahm am Symposium „Artistic Needs & Institutional Desires“ der UdK in Berlin teil. In der Zeit vom 13. bis 15.11.2015 wurden Themen der künstlerischen Forschung in Round Table Diskussionen beleuchtet.

13. November 2015, 20.30-21.00 Uhr, "Komponieren mit skulpturalen Klangphänomenen in der Computermusik"
Im Rahmen des Symposiums präsentierte der Doktorand Gerriet Sharma in einer Lecture Performance Resultate seiner Doktorarbeit mit dem Thema "Komponieren mit skulpturalen Klangphänomenen in der Computermusik" vorstellen.

Oktober

09./10. Oktober 2015
DoktorandInnenforum Dr. artium 2015: Ein Tagung zum Thema "Künstlerische Forschung"
, Ira-Malaniuk-Saal, Reiterkaserne, Graz

Programm:

Hauptvorträge von Prof. Dr. Elmar Budde, Dr. Barbara Lüneburg und Dr. Deniz Peters zu den Themen "Kunst und Wissenschaft - ein geschichtlicher Abriss", "Künstlerische Forschung in einer persönlichen Künstlerbiographie" und "Theorie der künstlerischen Forschung".

Des weiteren präsentierten folgende DoktorandInnen in Form von lecture recitals den derzeitigen Stand ihrer Forschung:

Orestis Toufektsis verteidigte erfolgreich seinen Doktoratsthese "Die Gestaltung formaler Strukturen im Kompositionsprozess". Ihm wurde der Titel Dr. artium zuerkannt.

September

11. September 2015
CD-Release: Carl Philipp Emanuel Bach 'Sonaten für Flöte und Hammerklavier', (Label Hänssler DDD)

Doktoratskandidatin Dorothea Seel (Traversflöte) und Christoph Hammer (Hammerklavier) geben Carl Philipp Emanuel Bachs (1714-1788) Sonaten für Flöte und Hammerklavier Wq.83-87,123-134 auf dem Label Hänssler heraus.