Lehre

An der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

  1. Privatissimum  im zentralen künstlerischen Fach = 1:1 künstlerische Betreuung, 45 min/Woche oder geblockt
  2. Kolloquium  (wissenschaftlich bzw. künstlerisch-wissenschaftlich) = Teilnahme am PhD-Gruppenkolloquium der jeweiligen wissenschaftlichen Betreuer*innen bzw. am Kolloquium künstlerisch-wissenschaftliche Forschung von Prof. Dr. Deniz Peters  
  3. Aktive Teilnahme am Doktorand*innenforum (ARTikulationen) (zeigt den Fortschritt des künstlerisch-wissenschaftlichen Projekts, beispielsweise in Form eines Lecture Recitals)
  4. Teilnahme an 4 Konferenzen (Symposien, Festivals), mindestens 2 davon aktiv
  5. Nachweis von 4 künstlerischen Präsentationen (z.B. Konzerte)
  6. Weitere Lehrveranstaltungen
  • Konzepte und Methoden künstlerisch-wissenschaftlicher Forschung
    01: Grundlagen
    02: Vertiefung
  • Seminare Künstlerisch-Wissenschaftliche Forschung
    01: Fallstudien aus Geschichte und Gegenwart künstlerischen Forschens
    02: Dokumentation
    03: Publikation und Drittmittelakquise
  • Erkenntnisgerichtetes künstlerisches Experimentieren
  • Mentoring

An der Zürcher Hochschule der Künste

folgt...